Aktuelles vom Archivverbund Bautzen

24.891 Datensätze zur Geschichte der Stadt Bautzen online recherchierbar

  Archiv Bautzen

Sie möchten wissen, ob es im Stadtarchiv Bautzen Unterlagen zu einem bestimmten Sachverhalt oder einer bestimmten Person gibt? Dann lohnt sich ab sofort ein Blick in das Archivportal-D (www.archivportal-d.de), in das kürzlich umfangreiche Daten aus dem Stadtarchiv Bautzen eingespielt worden sind. Dabei handelt es sich um sogenannte Erschließungsdaten, also Daten über die im Archiv vorhandenen Unterlagen. Diese sind vergleichbar mit den Katalogdaten, wie sie aus Bibliotheken bekannt sind. Der nächste Schritt zum schwellenlosen Zugang zu Archivgut wird über die Digitalisierung von Fotos, Akten, Amtsbüchern, Karten und Plänen sowie anderen Quellen erreicht. Der Grad der Digitalsierung wird sich in Zukunft allerdings an den dafür zur Verfügung stehenden finanziellen Ressourcen bemessen. Da eigene finanzielle Mittel knapp bemessen sind, bemüht sich der Archivverbund aktuell verstärkt um die Einwerbung von Drittmitteln. 

Mit den jetzt online gestellten rund 25.000 Datensätzen nimmt das Stadtarchiv Bautzen im sachsenweiten Ranking den 2. Platz bei der Anzahl der recherchierbaren Datensätze ein. Auf Platz 1 steht das Stadtarchiv Leipzig mit rund 36.000 Datensätzen. Voraussetzung für die Onlinestellung ist immer auch eine Erschließung der Bestände im Archiv, die in der Regel durch Fachpersonal durchgeführt werden muss. Sobald bereits online gestellte Bestände überarbeitet  oder neue Bestände erschlossen werden, können die Daten an das Archivportal-D weitergeleitet und dort online zugänglich gemacht werden. Deswegen lohnt sich auch in Zukunft ein regelmäßiger Blick in das Portal.

Das Archivportal-D bietet einen spartenspezifischen Zugang zu den Daten der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB). Derzeit befinden sich rund 24,5 Millionen Objekte in der DDB, davon allein 14,3 Millionen im Archivportal-D. Der große Mehrwert für Nutzer ist, dass einerseits eine zeit- und ortsunabhängige Suche nach Archivgut möglich ist und die Trefferquote darüber hinaus nicht auf eine Einrichtung beschränkt ist. Bei der Eingabe des Stichwortes „Bautzen“ finden sich im Archivportal-D knapp 10.000 Datensätze, die auf Archivgut hinweisen, dass einen Bezug zu Bautzen hat und außerhalb des Stadtarchivs archiviert wird.  Darunter werden die im Stadtarchiv Worms verwahrten Unterlagen zur Städtepartnerschaft mit Bautzen in den 1990er Jahren ebenso angezeigt, wie eine Akte aus dem Stadtarchiv Leipzig mit dem Titel „Oberpostamt wegen der vom Postschreiber zu Bautzen Gottfried Schubert an den Stadtmusikanten Johann Caspar Gleditzsch gesandten Gelder“ aus dem 18. Jh.

Es lohnt sich also, im Archivportal-D zu stöbern oder gezielt zu recherchieren. Sofern Sie Unterlagen gefunden haben, die Sie gerne einsehen möchten, melden Sie sich bitte zur Benutzung bei uns an.  Alle Informationen dazu finden Sie unter www.archivverbund-bautzen.de.

 

Zurück

Ansicht des Archivportals-D: www.archivportal-d.de .