Aktuelles vom Archivverbund Bautzen

Sächsisch-böhmische Verhältnisse. Bautzen und sein sächsischer Nachbar anhand der Urkunden des Bautzener Stadtarchivs 1526-1618

  Archiv Bautzen

Obwohl die Oberlausitz ein böhmisches Kronland war und Landesherr folglich der König von Böhmen, kam es dennoch zu vielfältigen Kontakten zum sächsischen Nachbarn. Oft drehten sich die Auseinandersetzungen um die Sicherheit und den Unterhalt der alten Handelsstraße Via Regia, aber aus den Urkunden lassen sich auch Handwerker- und Erbschaftsstreitigkeiten ablesen. 1545 sendet gar Herzog Moritz von Sachsen dem Bautzener Rat einen Hirsch als Geschenk, den er zuvor im Saganer Forst gefangen hat. Dieser und anderen Begebenheiten geht der Vortrag nach. Interessenten sind herzlich am 5. März, 19:00 Uhr in die Schloßstraße 12 eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Zurück

Herzog Moritz von Sachsen sendet dem Rat der Stadt Bautzen einen in Sagan gefangenen Hirsch, Urkunde vom 27.06.1545, AVB 61000-2004.